Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

Herzlich willkommen im Fachbereich Agrarwirtschaft!

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den vielfältigen Ausbildungsberufen in der Agrarwirtschaft. Die Ausbildung gliedert sich für die meisten agrarwirtschaftlichen Berufe in zwei Teile: Das BGJ Agrarwirtschaft und die eigentliche duale Berufsausbildung.

  • Berufsgrundschuljahr Agrarwirtschaft

Ansprechpartner

  • Ab­tei­lungs­lei­tung Be­rufs­schu­le Tries­dorf und Au­ßen­stel­len­lei­tung

    Horst Lochner
  • Agrar­wirt­schaft -
    Fach­be­treu­ung

    Gerd Bauer
  • Fach­be­treu­ung
    Milch­wirt­schaft­liche La­bo­ran­ten

    Helmut Leidenberger
  • Fach­be­treu­ung
    Tier­pfle­ger / Tier­wir­te

    Thomas Heubeck



Aktuelle Berichte aus dem Fachbereich Agrarwirtschaft

Auch im Schuljahr 2019/20 konnten wir am BSZ Ansbach-Triesdorf trotz temporärer Schulschließung und verschobenen Abschlussprüfungen wieder einige Absolventen ins Berufsleben verabschieden.

Bei den Tierpflegern der Ausbildungsrichtungen Forschung und Klinik, Tierheim/Tierpension und Zoo überreichten wir am 30.05.2020 insgesamt 53 Schülern ihre Abschlusszeugnisse.

Am 26.06.2020 erhielten zehn Schüler der Ausbildungsrichtungen Tierwirt Geflügel und Schäfer ihre Zeugnisse.

Wir wünschen allen Absolventen viel Erfolg auf ihrem weiteren beruflichen Lebensweg und alles erdenklich Gute für ihr Privatleben und freuen uns darauf, sie in naher Zukunft bei uns in Triesdorf vielleicht einmal wieder zu sehen.

Bericht: O. Zeisner (OStR)

Pic 0 bearbUnser regelmäßiger Schüleraustausch mit dem Lycée Agricole la Faye in St. Yrieix wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk und dem Bezirk Mittelfranken finanziell gefördert. Wir danken für die Unterstützung!

Sonntag, 08. März 2020

Unsere Reise startete morgens um 06.00 Uhr in Triesdorf an der Berufsschule. Mit 36 Schülerinnen und Schülern aus den Abteilungen Landwirtschaft und Milchwirtschaft ging es auf nach St. Yrieix. Unsere Gruppe wurde von den Lehrkräften Horst Lochner und Stefan Weik, der Betreuerin Beate Schulz sowie Pit Dichter und Beate Horndasch als unsere zwei Übersetzer begleitet.