Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

  • Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung

    Ein toller Beruf: Spannend. Vielfältig. Attraktiv. Kreativ. Modern. - Entdecke, wie gut du bist!
  • Berufsfachschule für Kinderpflege

  • Berufsfachschule für Sozialpflege

  • Berufsschule für agrarwirtschaftliche Berufe

    Natur braucht kluge Köpfe. Darum: Ausbildung in der Agrarwirtschaft.
  • Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien

    Nachhaltigkeit. Nachwachsende Rohstoffe. Energieversorgung. Ressourcenmanagement. Umweltschutz.
  • Berufsintegrationsklassen

Herzlich willkommen am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Ansbach-Triesdorf!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, attraktive und abwechslungsreiche Ausbildungsberufe mit integriertem Praxisanteil in modernen Schulgebäuden zu erlernen.
Am Standort Ansbach werden überwiegend Berufe aus den Fachbereichen Ernährung und Versorgung, Kinderpflege und Sozialpflege ausgebildet, während an der Außenstelle in Triesdorf der Schwerpunkt auf agrarwirtschaftlichen Berufen liegt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen am Standort Ansbach die Möglichkeit der Ausbildung an der Fachschule für Familienpflege und am Standort Triesdorf die Möglichkeit der Ausbildung an der Fachschule für Umweltschutztechnik.

Bild 1 FreiheitAm 30.11.2021 wurde es bunt und ideenreich am BSZ in Ansbach.
Unter dem Hashtag #CourageSchulenFürSolidarität des KJR in Ansbach überlegten die SMV (Klassensprecher:innen in Zusammenarbeit mit den Verbindungslehrkräften Frau Junger, Herrn Neukam, Frau Bandowski) und die Schulsozialpädagogik (Frau Nowak), ein kreatives Zeichen im Schulhaus zu setzen.
In einem gemeinsamen Prozess mit der 11. Klasse des Fachbereiches Ernährung und Versorgung entstand die Idee, das Thema Menschenrechte in Form von Graffiti-Tafeln im kompletten Schulhaus auszustellen. Für diese Aktion konnten wir den Graffiti-Künstler Carlos Lorente gewinnen.

LW 2In der Adventszeit banden die Schülerinnen und der Schüler der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung im Wahlpflichtfach "Landwirtschaftlicher Unternehmerhaushalt – Gehobener Privathaushalt" unter der Anleitung ihrer Lehrkraft, Frau Ruff, lustige Wichtel aus Naturmaterialien. Die dekorierten damit den Eingangsbereich und Schulhof. Das Binden machte allen sehr viel Spaß und es ist eine stattliche Wichtelmannschaft zusammengekommen.
In den darauffolgenden 2 Wochen beschäftigte sich die Gruppe mit der Herstellung von besonderem Gebäck für die Advents- und Weihnachtszeit und schnupperte dabei ein wenig in die Welt der Konditorei. Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Bei einem weihnachtlich gedeckten Tisch konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Köstlichkeiten genießen.

Text und Fotos: Sigrid Ruff, HBLin

An allen Schulen gilt eine Maskenpflicht (mindestens medizinische Maske) in allen geschlossenen Räumen und auf allen Begegnungsflächen, bis auf Weiteres auch während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen. Diese Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz, auch wenn zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Schülerinnen und Schülern gewahrt wird. Im Außenbereich der Schule (z. B. auf dem Pausenhof) muss keine Maske getragen werden.

Auch für Lehrkräfte, sonstige an der Schule tätige Personen und schulfremde Personen gilt künftig die 3G-Regel auf dem gesamten Schulgelände. Lehrkräfte, sonstige an der Schule tätige Personen und externe, schulfremde Personen dürfen die Schule nur betreten, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind und dies nachweisen können.