Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

  • Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung

    Ein toller Beruf: Spannend. Vielfältig. Attraktiv. Kreativ. Modern. - Entdecke, wie gut du bist!
  • Berufsfachschule für Kinderpflege

  • Berufsfachschule für Sozialpflege

  • Berufsschule für agrarwirtschaftliche Berufe

    Natur braucht kluge Köpfe. Darum: Ausbildung in der Agrarwirtschaft.
  • Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien

    Nachhaltigkeit. Nachwachsende Rohstoffe. Energieversorgung. Ressourcenmanagement. Umweltschutz.
  • Berufsintegrationsklassen

Herzlich willkommen am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Ansbach-Triesdorf!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, attraktive und abwechslungsreiche Ausbildungsberufe mit integriertem Praxisanteil in modernen Schulgebäuden zu erlernen.
Am Standort Ansbach werden überwiegend Berufe aus den Fachbereichen Ernährung und Versorgung, Kinderpflege und Sozialpflege ausgebildet, während an der Außenstelle in Triesdorf der Schwerpunkt auf agrarwirtschaftlichen Berufen liegt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen am Standort Ansbach die Möglichkeit der Ausbildung an der Fachschule für Familienpflege und am Standort Triesdorf die Möglichkeit der Ausbildung an der Fachschule für Umweltschutztechnik.

Anmeldung BSZ 19Anmeldung Fam 2019

Meran 2bBerufliche Bildung über Ländergrenzen hinweg – das Berufliche Schulzentrum Ansbach-Triesdorf ist mit dem Fachbereich Ernährung und Versorgung dabei. Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen vereint. Erasmus+ ist mit einem Budget in Höhe von rund 14,8 Mrd. Euro ausgestattet. Mehr als vier Millionen Menschen werden bis 2020 von den EU-Mitteln profitieren. Das Programm soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme unter anderem in der beruflichen Bildung voranbringen.

DJM 3Die 30. Deutsche Juniorenmeisterschaft wurde unter der Schirmherrschaft von Frau Anke Rehlinger, Saarländische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, vom Bundesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH e. V. ausgerichtet und fand in St. Wendel, Saarland, vom 22. bis 24. März 2019, statt. Die Meisterschaft begann am Freitag mit einer Kennenlernrunde der 19 Teilnehmerinnen und des Teilnehmers aus 10 verschiedenen Bundesländern. Sie alle hatten sich im Vorfeld für die deutsche Meisterschaft bei den Landesmeisterschaften qualifiziert. Heidi Raab, Klasse E12, Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung, hatte im Januar 2019 beim Bayerischen Landesleistungswettbewerb in Mitterfels den 2. Platz errungen und damit die Qualifikation für die deutsche Juniorenmeisterschaft erreicht.

Gun 27Vom 4. bis 7. April 2019 war die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung mit einem Messe-Café auf der Messe "Wir in Altmühlfranken" in Gunzenhausen vertreten.
Bereits im Vorfeld musste viel organisiert und geplant werden. Die Hauptorganisation hatte vom BSZ Ansbach-Triesdorf Frau Böhm inne. Alle Klassen der drei Ausbildungsjahre an unserer Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung waren mit ihren Lehrkräften an diesem Großprojekt beteiligt: es wurden viele verschiedene Kuchen und Osterhasen gebacken, Lasagne zubereitet, der Stand und die Tische für die Gäste floral gestaltet.