Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

  • Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung

    Ein toller Beruf: Spannend. Vielfältig. Attraktiv. Kreativ. Modern. - Entdecke, wie gut du bist!
  • Berufsfachschule für Kinderpflege

  • Berufsfachschule für Sozialpflege

  • Berufsschule für agrarwirtschaftliche Berufe

    Natur braucht kluge Köpfe. Darum: Ausbildung in der Agrarwirtschaft.
  • Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien

    Nachhaltigkeit. Nachwachsende Rohstoffe. Energieversorgung. Ressourcenmanagement. Umweltschutz.
  • Berufsintegrationsklassen

Herzlich willkommen am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Ansbach-Triesdorf!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, attraktive und abwechslungsreiche Ausbildungsberufe mit integriertem Praxisanteil in modernen Schulgebäuden zu erlernen.
Am Standort Ansbach werden überwiegend Berufe aus den Fachbereichen Ernährung und Versorgung, Kinderpflege und Sozialpflege ausgebildet, während an der Außenstelle in Triesdorf der Schwerpunkt auf agrarwirtschaftlichen Berufen liegt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen am Standort Ansbach die Möglichkeit der Ausbildung an der Fachschule für Familienpflege und am Standort Triesdorf die Möglichkeit der Ausbildung an der Fachschule für Umweltschutztechnik.

Tag der offenen Tür der Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien

BSZ Banner

Wann: Samstag 14.03.2019, 10:00 – 13:00 Uhr

Wo:       Brauhausstraße 9b, 91522 Ansbach

  • Vorstellung der Fächer und der Schule
  • Vorstellung des Kurssystems zur individuellen Schwerpunktbildung
  • Individuelle Beratung durch die Lehrer und Schüler

Weiter Informationen unter: www.bsz-ansbach.de

Seit diesem Schuljahr unterrichtet Herr Laudien das Fach Elektrotechnik an der Technikerschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien des BSZ Ansbach-Triesdorf.

Titelbild

Quelle: www.n-ergie.de

Allgemeines übers Raubtierasyl

Das Raubtierasyl ist eine Auffangstation für in Not geratene Raubkatzen, Exoten und Primaten. Seit 2007 finden Tiere aus illegaler oder schlechter Haltung ein neues Zuhause. Das Raubtierasyl finanziert sich (genau wie ein Tierheim) durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Zuschüsse vom Deutschen Tierschutzbund. Die Tiere sind in geräumigen Innen- & Außengehegen mit Beschäftigungsmöglichkeiten untergebracht, wobei einige Gehege noch den alten Anforderungen entsprechen und bald erneuert werden sollen. Dafür muss aber erst einmal ein neues Grundstück gefunden werden, da sich die bisherige Anlage nicht ohne weiteres vergrößern lässt.