Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

Das Berufsbild des Familienpflegers/der Familienpflegerin

Wenn der Familienalltag durch Erkrankung oder einen anderen Notfall aus den Fugen gerät, dann steht die Familienpflegerin/der Familienpfleger den Familien in einer Problemsituation als ausgebildete und kompetente Fachkraft zur Seite. Sie/Er meistert den Alltag, versorgt und betreut die Kinder oder ein pflegebedürftiges Familienmitglied. Sie/Er übernimmt vielseitige und interessante Aufgaben und Tätigkeiten im pädagogischen/psychologischen, hauswirtschaftlichen und pflegerischen Bereich.
Der Einsatz einer/s Familienpflegerin/Familienpflegers ist so unterschiedlich, wie die Familien und deren Bedürfnisse sind:

  • Hilfe für Menschen und Familien in Krisen
  • Betreuung und Versorgung von Kindern jeglicher Altersstufen
  • Unterstützung und Versorgung von pflegebedürftigen, alten, erkrankten und behinderten Familienangehörigen
  • Aufrechterhaltung des Alltags in einer Familie: Zubereitung von Mahlzeiten, Wäschepflege, Hausreinigung, ...
  • usw.

Die/Der Familienpfleger/in kommt bei

  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Kuraufenthalten
  • Krankenhausaufenthalten
  • ambulanter Behandlung zu Hause
  • Schwangerschaft und Entbindung
  • Unfall der Mutter
  • körperlicher oder seelischer Überlastung oder
  • zur vorübergehenden Entlastung