Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

  • Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung

    Ein toller Beruf: Spannend. Vielfältig. Attraktiv. Kreativ. Modern. - Entdecke, wie gut du bist!
  • Berufsfachschule für Kinderpflege

  • Berufsfachschule für Sozialpflege

  • Berufsschule für agrarwirtschaftliche Berufe

    Natur braucht kluge Köpfe. Darum: Ausbildung in der Agrarwirtschaft.
  • Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien

    Nachhaltigkeit. Nachwachsende Rohstoffe. Energieversorgung. Ressourcenmanagement. Umweltschutz.
  • Berufsintegrationsklassen

Herzlich willkommen am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Ansbach-Triesdorf!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, attraktive und abwechslungsreiche Ausbildungsberufe mit integriertem Praxisanteil in modernen Schulgebäuden zu erlernen.
Am Standort Ansbach werden überwiegend Berufe aus den Fachbereichen Ernährung und Versorgung, Kinderpflege und Sozialpflege ausgebildet, während an der Außenstelle in Triesdorf der Schwerpunkt auf agrarwirtschaftlichen Berufen liegt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen am Standort Triesdorf die Möglichkeit der Ausbildung an der Fachschule für Umweltschutztechnik.

 Die Ausbildung an der BFS für Ernährung und Versorgung

Welche Voraussetzungen brauchen Sie?

  • beendete Vollzeitschulpflicht
  • berufliche Eignung
  • gesundheitliche Eignung

Wie lange dauert die Ausbildung?

In der Regel drei Jahre.
Bei bereits vorhandenem mittlerem Schulabschluss kann die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt werden  >>> genauere Infos

 Welche Fächer werden unterrichtet?

  • Der Unterricht teilt sich in Fächer aus folgenden Lernbereichen:

Fachtheoretischer Bereich

P  Ernährung

P  Betriebswirtschaft

P  Haushaltstechnologie

P  Erziehung und Betreuung

P  Englisch

 Fachpraktischer Bereich

P  Speisenzubereitung mit Service

P  Raum- und Textilpflege

P  Textiles Gestalten

P Gestalten von Räumen

P Projektorientiertes Arbeiten

P Außerschulische Praxis

 Allgemein bildender Bereich

P  Religionslehre

P  Deutsch und Kommunikation

P  Sozialkunde

P  Sport*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • In der 11. und 12. Jahrgangsstufe findet die Ausbildung an vier Tagen in der Woche in der Schule statt, an einem Tag in der Woche wird ein Praktikum in außerschulischen Betrieben abgeleistet.
  • An Wahlfächern werden derzeit Datenverarbeitung, Englisch und Mathematik angeboten.
  • Die genaue Stundentafel finden Sie >>> hier

Wahlpflichtfächer!

In der 11. und 12. Jahrgangsstufe bieten wir Ihnen folgende Wahlpflichtfächer an:

  • „Großhaushalt“
  • „Gastronomie und Hotellerie“
  • „Grundversorgung, Bildung und Erziehung von Kindern“
  • „Grundversorgung und Betreuung von alten, erkrankten Menschen“
  • „Landwirtschaftlicher Unternehmerhaushalt/Gehobener Privathaushalt“

In der 11. und 12. Jahrgangsstufe wählen Sie jeweils unterschiedliche Wahlpflichtfächer. In der unterrichtsfreien Zeit leisten Sie in jedem Wahlpflichtfach ein zweiwöchiges Praktikum ab. Alle Wahlpflichtfächer sind Vorrückungsfächer und schließen mit einem Zertifikat ab, das vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus herausgegeben werden.

Im Wahlpflichtfach „Grundversorgung und Betreuung von alten, erkrankten Menschen“ ist die Qualifikation von zusätzlich in vollstationären Pflegeeinrichtungen einzusetzenden Betreuungskräften im Rahmen des § 87 b, Abs. 3 SGB XI integriert.

Das Wahlpflichtfach „Grundversorgung, Bildung und Erziehung von Kindern“ basiert auf dem Qualifizierungsplan für Tagespflegepersonen des Bayerischen Landes-jugendamtes (Grundkurs, Aufbaukurs I und II, Module „Rund um den Pflegealltag“ sowie „Kommunikation“).

Welche Berufsabschlüsse können Sie erreichen?

  • nach der 11. Jahrgangsstufe: "Staatlich Geprüfte/r Helfer/in für Ernährung und Versorgung";
  • nach der 12. Jahrgangsstufe: "Staatlich Geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung" und  "Hauswirtschafter/in"

Wie können Sie den Mittleren Schulabschluss erwerben?

Sie haben zwei Chancen auf den Erwerb des mittleren Schulabschlusses - in der 11. und der 12. Jahrgangsstufe – unter folgenden Voraussetzungen:

  • Durchschnittsnote 3,00 oder besser im Abschlusszeugnis der 11. und/oder 12. Klasse und
  • ausreichende Englischkenntnisse (d.h. mindestens die Note 4 auf dem Niveau eines fünfjährigen aufsteigenden Unterrichts)

Wo finden Sie Arbeitplätze?

Es gibt viele, interessante und abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten: z. B.:

  • Großhaushalte (Einrichtungen zur Betreuung von Kindern, Jugendlichen, Senioren, Krankenhäuser, Erholungsheime, Bildungsstätten)
  • Privathaushalte
  • Gastronomie und Hotellerie
  • ambulante Dienste
  • Kreuzfahrtschiffe
  • Catering und Partyservice, usw.

Wie kann es nach der Ausbildung weitergehen? 

 Es gibt viele attraktive Möglichkeiten, z. B.:

  • Ausbildung zur/m Betriebswirt/in für Ernährungs- und Versorgungsmanagement;
  • Fachlehrerin für Ernährung und Gestaltung;
  • Fachlehrerin für Ernährung und Versorgung;
  • Familienpflegerin;
  • Dorfhelferin;
  • Lebensmitteltechniker/in;
  • FOS / BOS;
  • Erwerb der Fachhochschulreife;
  • Erwerb der allgemeinen Hochschulreife
  • und vieles mehr!

Wie kann ich mich anmelden?